Hörminderung

Hörminderung

Warum lässt ein Gehör in seiner Leistung nach? Dafür kann es verschiedene Ursachen geben. Hörminderung kann zum Beispiel die Folge einer Krankheit oder eines Unfalls sein. Doch das ist verhältnismäßig selten der Fall.

In den allermeisten Fällen ist ein nachlassendes Gehör eine Folge natürlicher Abnutzung. Es ist völlig normal, dass sich unser Körper im Laufe des Lebens verändert. Also verändert sich auch unser Hörvermögen. Diese Entwicklung beginnt schon in frühen Jahren.

Typisch ist, dass uns nach und nach hohe Töne verloren gehen. Lange Zeit ist das gar kein Problem. Man hört ja immer noch sehr viel. Wird Sprache jedoch nicht mehr zuverlässig verstanden, sollte man aktiv werden. Das ist ebenso wichtig wie der Gang zum Augenoptiker, wenn die Sehkraft nachlässt. Erschwerend ist jedoch, dass sich eine Hörminderung meist schleichend einstellt. Sie wird längst nicht so schnell bemerkt wie nachlassendes Sehvermögen.

Folgen von Hörminderung

Experten warnen seit Jahren vor den Folgen geminderter Hörfähigkeit. Gutes Hören ist Lebensqualität. Wer jedoch schlecht hört, nimmt immer mehr Einschränkungen in Kauf. Man versteht den Fernseher nicht mehr oder muss oft nachfragen. Man beginnt, schwierige Hör- Situationen zu vermeiden. Man geht nicht mehr gerne ins Restaurant, zu Familienfeiern, zum Stammtisch. Es kommt zu Irritationen und Missverständnissen. Nach und nach greift der Hörverlust in sämtliche Lebensbereiche.

Und es gibt erhebliche gesundheitliche Risiken: Es entstehen Gefahren im Haushalt oder auf der Straße. Der hohe Ton eines Rauchmelders oder die Fahrradklingel werden überhört. Das heranfahrende Auto hört man zwar noch, kann es jedoch nicht mehr zuverlässig zu orten…

Darüber hinaus weisen zahlreiche Studien nach, dass ein Hörverlust Ausgangspunkt für ernsthafte Erkrankungen sein kann. Schlechtes Hören ist permanenter Stress. Das Gehirn muss sich ständig anstrengen, um die Informationslücken auszugleichen. Man ist erschöpft, fühlt sich kraftlos. Inzwischen ist sogar bekannt, dass das Risiko einer frühzeitigen Demenz-Erkrankung um ein Vielfaches steigt.

Doch soweit muss es nicht kommen. Denn was Untersuchungen ebenfalls klar belegen: Wird ein nachlassendes Gehör frühzeitig und professionell mit Hörgeräten versorgt, kehren nicht nur Hörfähigkeit und Lebensfreude zurück. Auch die gesundheitlichen Risiken sinken auf normal.